Weizensauerteigbrot

Dieses Rezept haben wir aus dem Plötz-Blog von Lutz Geissler übernommen und auf die Anwendung in unserem großen Brotbacktopf zugeschnitten.

Das Weizensauerteigbrot hat einen angenehm kräftigen Geschmack und bekommt durch den Hartweizen und das Weizenmehl mit Schalenanteil etwas mehr Gehalt als ein gewöhnlicher Weizensauerteig.

 

ZUTATEN

 

für den Sauerteig

112 g Weizenmehl Typ 812

62 g Wasser (ca 50 °C)

112 g Anstellgut

 

für den Autolyseteig

150 g Hartweizenmehl

320 g Weizenmehl Typ 812

350 g Wasser (ca 50 °C)

 

für den Hauptteig

Sauerteig

Autolyseteig

50 g Wasser (ca 50 °C)

Salz 17 g

Olivenöl 15 g

nach Belieben ca 1 Teelöffel Koriander und Anis gemahlen

 

 

ZUBEREITUNG

 

Die Sauerteigzutaten zu einem festen Teig mischen und 2-3 Stunden bei ca 27 ° reifen lassen.

Anschließend für 10-12 Stunden bei ca 5° (Kühlschrank) nachreifen lassen.

 

Autolyseteig ist ein Teig der nur mit Mehl und Wasser angesetzt wird.

Die Zutaten dafür mischen und 60 Minuten quellen lassen.

 

Den Hauptteig mischen und ein paar Minuten kneten (von Hand oder mit Knethaken).

Diesen Teig ca 3 Stunden bei ca 27° reifen lassen. Dabei mehrmals dehnen und falten.

 

Rasch einen runden Teigling formen und ca 60 Minuten im Gärkorb bei ca 27° gehen lassen.

 

In der Zwischenzeit den Brotbacktopf mit Deckel in den Backofen stellen und auf 250° aufheizen (dauert ca 35-45 Min).

 

 

BACKEN IM KERAMIK BROTBACKTOPF

 

Den Teigling bemehlen und in den Backtopf stürzen, Deckel auflegen.

Nach ca 10 Minuten die Temperatur auf 220° reduzieren.

Nach weiteren 15 Minuten den Deckel abnehmen und die Temperatur auf ca 200° reduzieren und ca 20-25 Minuten offen fertigbacken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0