Wie backe ich ein Brot im Keramikbrotbacktopf?

Die Brotbacktöpfe aus Keramik sind eine gute und günstige Lösung um im gewöhnlichen Elektroofen ein Klima wie im Holzbackofen zu schaffen. Die Keramik wird bei 250° C im Ofen vorgeheizt, das Brot wird bei fallender Hitze im Topf gebacken. Beim Brot backen mit einem Keramikbrotbacktopf wird der Teig zunächst wie gewohnt nach beliebigem (oder geliebtem) Rezept hergestellt. Abweichend wird die Zubereitung erst, sobald der Teigling in den Brotbacktopf kommt.

 

BROTE WIE AUS DEM HOLZBACKOFEN

 

Beim Brot Backen mit Keramik funktioniert der Brotbacktopf wie ein kleiner Holzbackofen. In der Keramik wird die Hitze gleichmäßig verteilt und das Brot erhält rundum eine knusprige Kruste. Durch das Backen mit Deckel wird in der ersten Phase des Backens der Dampf zurückgehalten, sodass sich der Teig maximal ausdehnen kann, bevor sich die Kruste bildet. Zudem fördert der Dampf die Umwandlung von Stärke in Zucker, was für die Entwicklung der Aromen und für eine ausgeprägte Krustenbildung sehr wichtig ist.

 

OPTIMALES BACKERGEBNIS

 

Für ein optimales Backergebnis den Brotbacktopf in den kalten Backofen stellen (auf Gitterrost, untere Schiene) und den Ofen auf 250°C aufheizen. Nach ca 45 Minuten herausnehmen, den bemehlten Teigling in den Topf geben, den Deckel auflegen und ab in den Ofen.

 

BEI FALLENDER HITZE BACKEN

 

Nach ca 10 Minuten die Temperatur auf circa 200°C reduzieren. Nach weiteren 30 Minuten den Deckel abnehmen und das Brot offen fertig backen. Die Gesamtbackzeit Ihres Brotes ändert sich dadurch nicht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0