Seminar: Vogelfutterhaus und Stele 7.- 9. Oktober 2016

Dieses Seminar bietet die Gelegenheit unter fachlicher Anleitung eine Futterhausstele zu bauen. Die Schwerpunkte hierbei sind Proportionen und Formgebung, unter fachlicher Anleitung kann eine Vogelfutterhausstele selbst gestaltet werden.

 

Leitung: Sieglinde Bösl und Marion Wachter

 

 


Seminarverlauf

Freitag, 15.00 - 18.00 Uhr: Formgebung

Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Aufbau- und Baukeramik fertigen die Teilnehmer/innen Zeichnungen und/oder eine oder mehrere kleinformatige Modelle an. An diesen können Proportionen demonstriert und geübt werden. Durch das spielerische, nicht ergebnisorientierte Arbeiten an den kleinformatigen Modellen werden Ideen gefunden und variiert. Eine genauere Vorstellung von der Stele, welches dann an den folgenden Tagen in größerem Format aufgebaut werden soll, entsteht. 

Samstag, 10.00 - 18.00 Uhr: Entwurf und Umsetzung

Am Vormittag werden zunächst die Entwürfe des Vortages fertig gestellt. Danach beginnt die eigentliche Arbeit an dem Objekt. Vorgestellt wird die freie Aufbautechnik oder Plattentechnik. Tipps und professionelle Hilfe unterstützen die Teilnehmer in der handwerklichen Umsetzung der eigenen Ideen. Außerdem wird mit verschiedenen Möglichkeiten der Oberflächengestaltung experimentiert. 

Sonntag, 10.00-16.00 Uhr: Endgültige Ausarbeitung

Die Plastiken werden fertig gestellt, ausgehöhlt und letzte Korrekturen vorgenommen. Abschließende Arbeiten an der Oberfläche werden durchgeführt. 



Glasur und Brand: Ein Brand während des Kurses ist aufgrund der notwendigen Trocknungszeit nicht möglich. Nach Absprache können die Arbeiten in unserer Werkstatt gebrannt und glasiert werden. Brennkosten, Glasur und Abholung werden während des Seminars individuell abgesprochen.

Material:Material und Werkzeug werden gestellt, die Materialkosten und Brennkosten berechnen sich nach dem Verbrauch.

Bitte mitbringen: Zeichenpapier, Bleistift, erste Ideen, falls vorhanden: Fotos oder Zeichnungen, Lieblingswerkzeuge.

Kursgebühr: 260 € + Materialkosten

 

Die Anmeldungen zu den Kursen erfolgt ausschließlich durch die Überweisung oder Barbezahlung der Kursgebühr in Verbindung mit der schriftlichen Anmeldung.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Bei der Absage durch den Kursteilnehmer 4 Wochen vor Kursbeginn werden 50 % der Kosten einbehalten, bei noch kurzfristigeren Absagen die gesamte Kursgebühr, falls Sie keinen Ersatzteilnehmer finden.

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0